edited.jpg
 
 

Daniel Kagerer Konzertmeister

Daniel Kagerer, seit 2003 Mitglied im Opernorchester Philharmonia Zürich und Konzertmeister des Orchesters le buisson prospérant, begann mit 16 Jahren sein Studium als Jungstudent in der Berufsklasse von Monika Urbaniak in Bern, welches er mit dem Lehrdiplom mit Prädikat „sehr gut“ abschloss. Bei Prof. Igor Ozim erwarb er das Konzertdiplom mit der Bestnote „mit Auszeichnung“.
Neben seiner Arbeit im Opernhaus Zürich spielte Daniel Kagerer die grossen Violinkonzerte (Bruch, Mozart, Glazunov, Sibelius, Mendelssohn, Beethoven und Brahms) mit dem Akademischen Orchester Verband München und dem Ingolstädter Kammerorchester in Deutschland und der Schweiz und mit dem Orchester le buisson prospérant die Konzerte von J. S. Bach mit Barockinstrumenten.
Meisterkurse besuchte Daniel Kagerer bei Ana Chumachenko, Thomas Brandis, Tabea Zimmermann, Walter Levin und dem Alban Berg Quartett.
Weiter hat er sich auf dem Gebiet der authentischen Aufführungspraxis ausgebildet und ist Mitglied im Barockorchester La Scintilla, welches mit Koryphäen wie Nikolaus Harnoncourt, Cecilia Bartoli und John Eliot Gardiner zusammenarbeitet(e).